WSV 1923 Bad Freienwalde Schanzen

Schanzen

Alle Schanzen der Sparkassen Ski-Arena am Papengrund sind sommertauglich. Speziell konzipierten Matten und wetterunabhängige Anlaufspuren ermöglichen es somit, bei uns ganzjährig Skispringen abzuhalten. Alle Schanzenrekorde finden sie hier.

Ein leider seltener Anblick: Die verschneite Sparkassen Ski-Arena mit den Schanzen am Papengrund in Bad Freienwalde.

 

KURSTADTSCHANZE “HELMUT RECKNAGEL”
Anlässlich des 80. Geburtstags unseres Freundes und prominenten Unterstützers Helmut Recknagel wurde die Schanze 2017 nach ihm benannt. Der Schanzenturm ist einer der vier Türme, die es im Rahmen der 12 Kilometer langen Turmdiplom-Wanderung zu “besteigen” gilt und ist von 10:00 bis 17:00 Uhr Freitags, Samstags, Sonntags und Freiertags von April bis Oktober für Besucher geöffnet. Die Schanzenanlage wurde mit EU-Mitteln der Gemeinschaftsinitiative Interreg IIIA kofinanziert.
Erbaut 2003 K-Punkt 60 m
Turmhöhe 38 m Tisch-Neigung 10,0°
Hillsize-Punkt 70 m Aufsprung-Neigung 31,8°
SCHANZE AM PAPENGRUND (K42)
Profil und der Größe der Schanze entsprechen in etwa jener, wie sie in den 50er Jahren am gleichen Standort in Bad Freienwalde errichtet worden ist.
Erbaut 2003 K-Punkt 42 m
Turmhöhe 6 m Tisch-Neigung 9,0°
Hillsize-Punkt
Aufsprung-Neigung 35°
SCHANZE AM PAPENGRUND “NORBERT BEEZ”
Zu Ehren unseres verstorbenen Ehrenmitglieds und Förderers Norbert Beez wurde die 2020 frisch sanierte K21-Schanze als “Papengrundschanze Norbert Beez” wieder eingeweiht.
Erbaut 2001 K-Punkt 21 m
Turmhöhe 1 m Tisch-Neigung 8,3°
Hillsize-Punkt Aufsprung-Neigung 29,7°
SCHANZE AM PAPENGRUND (K10)
Erbaut 2001 K-Punkt 10 m
Turmhöhe Tisch-Neigung 7,5°
Hillsize-Punkt Aufsprung-Neigung 31,3°
MINI-SCHANZE AM PAPENGRUND (K3)
Erbaut 2001 K-Punkt 3 m 🙂